Jenny's verrückte Welt
  Bildgedichte
 
Bildgedichte sind Bilder mit einem Text dazu, welcher die Geschichte erzählt.


30.August 2009


Die Einsamkeit frisst mich auf,
doch ich bin nicht allein.
Der kalte Atem in meinem Nacken,
die wirren Stimmen in meinem Kopf,
die langen Finger die meine Fesseln umfassen,
dies ist immer allgegenwärtig.

Egal wie sehr ich versuche mich dagegen zu wehren,
wie sehr ich auch renne,
es holt mich ein,
packt mich und reißt mich nieder.
Drückt auf meine Brust,
nimmt mir dir Kraft.

Rennen,
das einzige was ich dann will,
weg von diesen Stimmen,
welche mir sagen wie ich sein soll,
die mich brüllend und keifend in eine Richtung drängen,
mir meinen Glaube an das unglaubliche nehmen wollen,
sie verfolgen mich,
Tag ein, Tag aus.

Irgendwann werden sie verstummen,
werden mich lassen,
doch bis dahin werde ich ihre Laute hören,
bei geschlossenen Augen ihre Gesichter sehen,
und ihre kalten Hände fühlen,
doch ich lasse mich nicht lenken,
ich bin standhaft,
und ich bin stärker als sie.








Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Vielen Dank an alle 26166 Besucher (81740 Hits) die schon hier waren.  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=